• 8:00 – 9:00 Uhr Orientierungsphase

Übergang von Eltern in den Kindergarten/Kindergruppen. Umziehen/Verabschiedung & Ankommen können. Ihr Kind wird individuell begrüßt, es bekommt Zeit zum Kuscheln, Beobachten und Orientieren. Eine freudige und entspannte Atmosphäre unterstützt Ihr Kind um zu Spielaktivitäten zu finden und Kontakte zu knüpfen.

    • 9:00 – 9:30 Uhr Freispiel

Diese Zeit ermöglicht Ihrem Kind intensive Erfahrungen zu sammeln, bereits gelernte Fertigkeiten zu üben und zu verfeinern sowie selbstständig aus den aus den Angeboten und Materialien der Kindergartengruppe zu wählen. Kontakte werden geknüpft und Freundschaften geschlossen. Im Rollenspiel können die Kinder ihre Wünsche, Erlebtes und Fantasien verarbeiten und auf spielerische Weise lebenspraktische Fähigkeiten erwerben

    • 09:00 bis ca. 10:00 Uhr Gleitende Jause

Die Selbsttätigkeit Ihres Kindes wird durch helfen beim Tischdecken und Jausenplatz saubermachen gefördert. Außerdem wird auf eine familiäre und gemütliche Tischatmosphäre und Tischgemeinschaft geachtet.

    • 10:00 – 10:30 Uhr Morgenkreis

Rituale wie zum Beispiel ein Begrüßungslied, Kinder erzählen oder eine Erzählrunde, geben Ihrem Kind einen besonderen Raum. Aktuelles wird betrachtet und besprochen, bereits erlernte Lieder, Fingerspiele und Gedichte werden wiederholt und somit vertieft.

    • 10:30 – 11:15 Uhr Bildungsprogramm/ Konzentrationsphase

Grundlage für alle Bildungsangebote ist die Kinderbeobachtung. Jede Fördermaßname wird den Fähigkeiten und den Bedürfnissen Ihres Kindes angepasst und unterstützt es so in der Entwicklung. Dem „Lernen mit allen Sinnen“ wird dabei besondere Bedeutung beigemessen. Um Ihrem Kind durch eine kleinere Gruppe einen besseren Rahmen zu geben, wird die Gesamtgruppe je nach Entwicklungsstand und Interessen der Kinder geteilt. Hierzu werden verschiedene Aktivitäten angeboten.

    • 11:15 – 12:00 Uhr Freispielphase

In dieser Zeit hat Ihr Kind die Möglichkeit selbstbestimmt den Spielpartner und den Spielbereich zu wählen. Die Pädagogin unterstützt Ihr Kind hierbei durch gezielte Impulse.

    • 12:00 – 12:30 Uhr Mittagessen

Beim Gestalten des Mittagstisches wird auf ästhetische Gesichtspunkte und Vermittlung von Tischkultur geachtet. Ihr Kind erhält die Hilfestellung, die es braucht, und wird zur Selbstständigkeit hingeführt.

    • 12:45 – 13:30 Uhr Ruhe- und Schlafzeit

Eine ruhige und angenehme Atmosphäre und ein Einschlafritual gibt Ihrem Kind Geborgenheit, Sicherheit und Orientierung.

Braucht Ihr Kind keinen Mittagsschlaf mehr, kann es im Gruppenraum bei ruhigen und entspannenden Spielen zur Ruhe kommen.

    • 13:30 – 15:00 Uhr Freispielphase

Nach dem Aufstehen wird dem Bedürfnis nach Liebe und Kuscheln Raum gegeben.

Es folgt Körperpflege wie Toilette, kämmen und anziehen, wobei auf Selbstständigkeit geachtet wird. Mit einem ruhigen Spiel beginnen wir den Nachmittag. Anregungen werden von der Pädagogin gesetzt.Mindestens 2 Mal die Woche gehen wir in den Park.

    • 15:00 Uhr Jause
    • 15:15 – 16:00 Uhr Nachmittag

Der Nachmittag bietet genügend Zeit für eine Konzentrationsphase, um Dinge vom Vormittag zu wiederholen.

  • 16:30 – 17:00 Uhr Nachmittag

Selbst gewählte Aktivitäten Ihres Kindes bzw. Angebote der Pädagogin stehen zur freien Wahl. Ihr Kind wird auf die Ankunft der Eltern vorbereitet. Wir lassen den Tag gemütlich ausklingen.

 

Verschiedenste Feste, Feiern, Ausgänge, Spaziergänge, Wünsche der Kinder,… können den Tagesablauf natürlich jederzeit ändern.